Eis, Walking und Krankengymnastik

Meine verordnete Sportpause ging bis „Ende Juni“. Insgeheim bin ich immer froh, dass ich meine Walkingstöcke nie wegwerfe, aber bitte verratet es keinem… Nordic Walking ging schmerzfrei, auch in den Weinbergen, in denen ich unterwegs war, um meinen Puls in die Höhe zu treiben. Read more »

Nach der Knie OP

Mit ein bißchen Glück ist dies einer der letzten Einträge in diesem Blog zum Thema „Knie“ (zu optimistisch? Wir werden sehen!)

Nach 4 Jahren immer wiederkehrenden Kniebeschwerden, verschiedenen Ärzten und insgesamt 3 MRT Untersuchungen, die allesamt nichts ergaben als „eine Entzündung am Knie“, hatte mein Arzt eine Idee: Es könne sich um ein Plicasyndrom handeln. Read more »

Kniegeschichten

Es ist ja nicht so, als wäre ich nicht auf erneute Knieprobleme vorbereitet gewesen. Bis 10km bin ich ja immer gut schmerzfrei gekommen. Auch meine Ärzte hatten mich gewarnt. Und mein Gewichtsziel hatte ich bis Weihnachten auch nicht erreicht (jetzt schon, aber jetzt ist es zu spät). Trotzdem hatte ich gehofft, dass der Kelch dieses Mal an mir vorbei gehen möge. Ich hatte Kontinuität in meinem Training und habe Gymnastik- und Kraftsportkurse in meinem Verein ( und das bleibt mein Verein!) belegt. Weihnachten bin ich im niedersächsischen Flachland erstmals länger als 10 km gelaufen, alles ohne Probleme. Read more »

Die gute und die schlechte Nachricht

Schweigen ist in den seltensten Fällen ein gutes Zeichen. Wer diesen Blog schon länger verfolgt, wird es geahnt haben: die Knieprobleme sind zurück. Den Halbmarathon in Mainz werde ich nicht antreten können und ich weiss auch nicht, ob ich den Blog weiterführen werde. Read more »

Lindensee, die zweite: der erste 10km Volkslauf

Der Anfängerkurs ist sich einig: don’t call it Wettkampf. Wir nennen es Volkslauf und betrachten es als Training. Der nächste offizielle 10km Lauf steht an, wieder auf der schon bekannten Strecke in Rüsselsheim, was auf mich beruhigend wirkt. Wenigstens eine bekannte Variable. Viele von uns haben sich vor dem Nikolauslauf im Dezember gedrückt, also haben wir jetzt Premiere. Read more »

Pleiten, Pech und Schweinehund

Dies ist kein Jahresrückblick. Insgesamt bin ich mit meinem Wiedereinstieg ins Laufen mehr als zufrieden. Minimalziele: bis Jahresende durchhalten und 10km schaffen ohne Knieprobleme habe ich so was von erreicht! Aber das Gedankenkarussel begann nach den 5 km zu kreisen. In 3 Wochen die zehn. Bei 10km begannen in der Vergangenheit immer meine Probleme. Mangelnde Kondition, Trainingsresistenz, Gelenkprobleme. Kurz: ich hatte Muffensausen. Read more »

Weihnachtsgrüße

Ich möchte Euch hier kurz ein kleines Lebenszeichen geben und dazu gleich noch Fröhliche Weihnachten wünschen.  Jemand hat mir tatsächlich geschrieben und gefragt, ob alles in Ordnung ist. Ja, ist es – bei mir. Ich laufe weiter regelmäßig nach Plan  und habe ein paar Artikelfragmente produziert, allerdings haben wir in der Familie einen Sorgen- und aktuellen Notfall, weswegen ich nicht zum regelmässigen bloggen komme. Ich hoffe, ich kann über die Feiertage eine kleine Zusammenfassung online stellen, ansonsten ist an ein wöchentliches Bloggen gerade nicht zu denken.

Liebe Grüsse,

Anja

Woche 8: Buff, Bluff und Taping

In der Woche nach dem ersten Volkslauf fühlt sich das Training unaufgeregter und selbstverständlicher an. Nach dem ersten längeren Lauf an der anaeroben Schwelle freue ich mich über die langsamen und gemütlichen Trainingsläufe der Woche. Unser Trainer hat schon wieder etwas für uns: offizielle Buffs vom Mainzer Marathon 2012 zum halben Preis. (Wie kommt er nur immer an diese Sachen?) Hat jemand Interesse? Oh ja. Interessanterweise vorzugsweise die Neuen und Lahmen: Ist das vielleicht so nah, wie wir jemals dem Marathon kommen werden? Machen Marathonbuffs schneller? Oder erhöht ein Buff die Produktivität nur in der virtuellen Welt?  So viele Fragen… Read more »

Der erste Volkslauf

Mensch, da ist man quasi gerade erst geboren, und schon steht man an der Startlinie zum ersten 5 km Volkslauf. Wie konnte das denn passieren? Dienstag standen 35 Minuten auf dem Trainingsplan. Ich lief sie auf meiner Heimstrecke, bei jogmap vermessen, und ich weiß, wo die 5km Wendemarke ist. Ich konnte sie auch sehen…von ferne.

Am Donnerstag beim Lauftreff ist die Stimmung auch etwas gedrückt. Erstmals sollen wir 5 Kilometer am Stück laufen und tun das auch. Wir laufen locker, ohne Druck,  und brauchen 45 Minuten. Am Ende laufen wir in einer Stunde 7km. Der Halbmarathon sei für jeden von uns machbar, strahlt unser Trainer. Momentane Zielzeit: 3 Stunden.  Unser Jubel hält sich in Grenzen. Er bemerkt unsere trübe Stimmung, tröstet (Ihr werdet schon noch schneller, keine Sorge)  und gibt uns noch ein paar Ratschläge für Samstag. Für uns sei das kein Wettrennen, sondern wir sollten locker laufen wie im Training und den Lauf genießen. Einfach Spaß haben und Erfahrungen sammeln. Read more »

Woche 6: Wer schnattert, macht Liegestütze. Lauf-ABC II

Es ist wieder Qualitätswoche im Laufkurs. Donnerstag Abend treffen sich alle Gruppen auf dem Sportplatz zum Lauf-ABC, am Sonntag folgt ein Vortrag.  Für mich DER Vortrag schlechthin: Ein Mitarbeiter eines Orthopädiehauses spricht über „Gesundes Laufen“.  Große Erwartungen…  Read more »